Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Richtiger Umgang mit Asbest

Warum "Spezielle Evaluierung Asbest"?

Asbesthaltiger Staub ist als krebserzeugend einzustufen. Der Umgang mit asbesthaltigen Materialien ist im Abschnitt 4 „Sonderbestimmungen für Asbest“ der GKV (Grenzwerteverordnung) geregelt.

Diese gesetzlichen Grundlagen und Vorschriften sind auf der Asbesthomepage der Arbeitsinspektion angeführt.

Da Arbeiten mit Asbest mit zu erwartender Exposition von mehr als 15.000 Fasern/m³ aufgrund der notwendigen technischen Maßnahmen den Spezialfirmen mit dem zugehörigen „know how“ vorbehalten sind, werden nachstehend Unterlagen und Handlungsanleitungen zur praktischen Umsetzung für Arbeiten mit geringfügiger Belastung (< 15.000 Fasern/m³) bereitgestellt.

Unterlagen der AUVA (für alle Einsatzbereiche)

Die wichtigsten Informationen zum Thema Asbest sind im Merkblatt M.plus 267 Richtiger Umgang mit Asbest zusammengefasst.
Die für die Unterweisung relevanten Punkte findet man im Merkblatt M.plus 267.1 Information und Unterweisung bei Asbestexposition

auva_logo_sponsorlogo

Standardisierte Verfahren nach DGUV-Information 201-012

Der Letztstand der DGUV 201-012 „Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten“ (ehemalige BGI 664) ist mit den aktuellen Ergänzungen auf folgender Seite abrufbar:

Standardisierte Verfahren können auch in Österreich als „Stand der Technik“ sinngemäß angewandt werden.

Die in den Verfahren festgelegten organisatorischen Maßnahmen sind jedoch nach den österreichischen Vorschriften zu gestalten.

Dies ist durch Ausfüllen und Anwenden des „Arbeitsplanes nach § 23 GKV“ gewährleistet.

Unterlagen der WKO (nur für Dach und Fassadenabbruch)

Sicherheits-Infos für Dachdecker und Fassadenbauer zum Umgang mit Asbestzementplatten.

Logo WKO

Unterlagen der Arbeitsinspektion (allgemeine Information)

Asbestnachsorge BBRZ

Für die Beratung von Menschen mit ehemaliger beruflicher Asbestexposition wurde das AUVA-Asbestnachsorgeprogramm ins Leben gerufen, das österreichweit vom BBRZ (berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum) umgesetzt.

Logo von bbrz

Kontakte


AUVA-Hauptstelle Wien Prävention
(Baufachkundiger)

DI Ernest
Stühlinger

ernest.stuehlinger@auva.at

AUVAsicher St. Pölten
(Sicherheitsfachkraft)

Ing. Karl
Hammerl

karl.hammerl@auva.at

Unfallverhütungsdienst St. Pölten
(Arbeitsmedizinerin)

Dr. Kristina
Horner

kristina.horner@auva.at

ÖSBS (Österreichische Staub-
(Silikose-) Bekämpfungsstelle)

DI Dr. Andreas
Ippavitz

andreas.ippavitz@auva.at

AUVA-Hauptstelle Wien Prävention    
(Arbeitsmediziner)

Dr. Gerhard
Orsolits

gerhard.orsolits@auva.at

AUVAsicher Abteilungsleiter
Stellvertreter für die Region
Ost (NÖ/OÖ)

Ing. Walter
Pfoser

walter.pfoser@auva.at